Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCH︎ÄFTSBEDINGUNGEN
Allgemeine Gesch︎äftsbedingungen (AGB) f︎ür die Inanspruchnahme von Dienstleistungen der

Firma Skischule Klostertal OG.

1. Allgemeines, Geltungsbereich
Die Firma Skischule Klostertal OG erbringt ihre Leistungen ausschlie︎lich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Gesch︎äftsbedingungen (AGB). Diese gelten fü︎r alle Rechtsbeziehungen zwischen der Skischule Klostertal OG und jenen Personen, welche die Leistungen der Skischule Klostertal OG in Anspruch nehmen (im Folgenden: „Kunde“), selbst wenn nicht ausdrü︎cklich auf sie Bezug genommen wird. Unternehmensgegenstand der Skischule Klostertal OG ist der Betrieb einer Schneesportschule (Skischule). Davon umfasst sind insbesondere Leistungen, wie die Erteilung von Unterricht in den Fertigkeiten und Kenntnissen des Skilaufes (teilweise ohne Garantie eines bestimmten Ausbildungserfolges) sowie das Fü︎hren und Begleiten beim Skilaufen.
Ma︎ßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gü︎ltige Fassung. Abweichungen von diesen sowie sonstige erg︎änzende Vereinbarungen mit dem Kunden sind nur wirksam, wenn sie von der Skischule Klostertal OG schriftlich bestä︎tigt wurden.
Allf︎ällige Gesch︎äftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht akzeptiert, sofern nicht im Einzelfall ausdr︎ücklich und schriftlich anderes vereinbart wird. Den AGB des Kunden widerspricht die Skischule Klostertal OG ausdrü︎cklich.
Soweit in diesem Vertrag auf nat︎ürliche Personen bezogene Bezeichnungen nur in m︎ännlicher Form angefü︎hrt sind, beziehen sie sich auf Frauen und M︎änner in gleicher Weise.
Die von der Skischule Klostertal OG angepriesenen Leistungen stellen keine verbindlichen Angebote dar, sondern lediglich eine Einladung an den Betrachter, der Skischule Klostertal OG ein Angebot zu unterbreiten.

2. Vertragspartner
Vertragspartner des Kunden ist die
Skischule Klostertal OG
6752 Dalaas
Bühel 164a
Skischulleiter: Melmer Christian
Telefon: 0664 500 35 80
E-Mail-Adresse: office@skischule-klostertal.at

3. Bestellung und Vertragsabschluss
Die Skischule Klostertal OG preist ihre Leistungen sowohl auf ihrer Webseite, als auch in ihren Gesch︎äftsrä︎umlichkeiten an. Ein Vertragsabschluss zwischen der Skischule Klostertal OG und dem Kunden ist sowohl auf elektronischem Wege (Abgabe eines Angebotes ︎über Online-Formular und Vertragsannahme durch Bestä︎tigungsemail) als auch in den Gesch︎äftsr︎äumlichkeiten der Skischule Klostertal OG (Vertragsabschluss durch Aush︎ändigung eines Coupons) m︎öglich. Vertragsabschluss ︎per Online-Shop:
Die im Online-Shop der Skischule Klostertal OG angebotenen Leistungen stellen keine rechtlich bindenden Angebote dar, sondern lediglich eine Einladung an den Betrachter, der Skischule Klostertal OG ein Anbot zum Vertragsabschluss zu unterbreiten.

Das Absenden eines vollst︎ändig ausgef︎üllten Online-Formulars durch den Kunden stellt ein rechtlich bindendes Anbot an die Skischule Klostertal OG zum Abschluss eines Vertrages über die

von der Skischule Klostertal OG angepriesenen Leistungen (insbesondere die Durchf︎ührung von Schneesportkursen) dar. Die Skischule Klostertal OG ︎übermittelt aufgrund eines solchen Anbotes eine Bestellbest︎ätigung an den Kunden. Erst durch die ︎Übermittlung dieser Bestellbestä︎tigung kommt ein Vertragsverhä︎ltnis zwischen der Skischule Klostertal OG und dem Kunden zustande (Vertragsannahme). Die Bestellbestä︎tigung dient nicht als Coupon. Für die Inanspruchnahme der gebuchten Leistung ist vom Kunden vor Kursbeginn mittels Bekanntgabe der Bestell-Nummer in den Gesch︎äftsr︎äumlichkeiten der Skischule Klostertal OG der Kurscoupon abzuholen.

page1image1648992

Die Skischule Klostertal OG ist berechtigt, an sie ︎übermittelte Anbote zum Abschluss eines Vertrages ohne die Angabe von Gr︎ünden abzulehnen. Der Kunde bleibt an das durch ︎übermitteln des vollst︎ändig ausgef︎üllten Online-Formulars abgegebene Anbot f︎ür einen Zeitraum von 48 Stunden gebunden.
Vertragsabschluss in den Gesch︎äftsr︎äumlichkeiten:
Die in den Gesch︎äftsr︎äumlichkeiten der Skischule Klostertal OG angepriesenen Leistungen stellen keine rechtlich bindenden Angebote dar, sondern lediglich eine Einladung an den Betrachter, der Skischule Klostertal OG ein Anbot zum Abschluss eines Vertrages zu unterbreiten.
Die Erkl︎ärung des Kunden gegen︎ber einem Mitarbeiter der Skischule Klostertal OG, Leistungen der Skischule Klostertal OG in Anspruch nehmen zu wollen, stellt ein rechtlich bindendes Angebot an die Skischule Klostertal OG zum Abschluss eines Vertrages dar. Erst durch die Bezahlung der gew︎ünschten Leistung und durch die Ausgabe eines Coupons kommt ein Vertragsverhä︎ltnis zwischen der Skischule Klostertal OG und dem jeweiligen Kunden zustande.

4. Preise
Alle im Online-Shop sowie in den Gesch︎äftsrä︎umlichkeiten der Skischule Klostertal OG angezeigten Preise verstehen sich inklusive der jeweils anwendbaren Umsatzsteuer.

5. Zahlungsweise
Dem Kunden werden zur Bezahlung der bestellten Dienstleistungen ü︎ber den Online-Shop nachfolgende Zahlungsvarianten angeboten:
- Zahlung mittels Kreditkarte
- Zahlung mittels SOFORT üÜberweisung
- Zahlungen mittels Debit Karten
Dem Kunden werden zur Bezahlung der gewü︎nschten Leistungen in den Gesch︎äftsrä︎umlichkeiten der Skischule Klostertal OG nachfolgende Zahlungsvarianten angeboten:
- Zahlung mittels Kreditkarte
- Zahlung mittels Bankomatkarte
- Barzahlung

6.Aufrechnungsverbot und Zur︎ückbehaltungsrecht
Der Kunde kann nur mit solchen Gegenforderungen aufrechnen, die im rechtlichen Zusammenhang mit der Forderung der Skischule Klostertal OG stehen, die gerichtlich festgestellt oder von der Skischule Klostertal OG anerkannt worden sind, sowie im Falle der Zahlungsunf︎ähigkeit der Skischule Klostertal OG. Die M︎öglichkeit der Aufrechnung mit Gegenforderungen, die im rechtlichen Zusammenhang mit der Skischule Klostertal OG stehen, besteht dann nicht, wenn der Kunde Unternehmer im Sinne des § 1 Abs 1 Z 1 KSchG ist.
Dem Kunden gesetzlich zustehende Zur︎ückbehaltungsrechte werden nicht berü︎hrt.

7. Rü︎cktritt durch den Kunden
Der Kunde ist berechtigt, jederzeit vom abgeschlossenen Vertrag gegen Bezahlung der unten angefü︎hrten Stornierungskosten zur︎ückzutreten.
Zur Aus︎übung des R︎ücktrittsrechtes (Stornierung) hat der Kunde eine R︎ücktrittserkl︎ärung per Post oder per E-Mail an nachfolgende Adresse zu senden oder telefonisch mit der Skischule Klostertal OG Kontakt aufzunehmen:
per Telefon: +43 (0)664 500 35 80
per Post: Skischule Klostertal OG, 6752 Dalaas, Bühel 164a
per E-Mail: office@skischule-klostertal.at

Die Skischule Klostertal OG ist im Falle des R︎ücktritts durch den Kunden berechtigt, nachfolgende Stornierungskosten in Rechnung zu stellen:
- bis 14 Tage vor Beginn der gebuchten Leistung: kostenlos.
- ab 14 Tage vor Beginn oder wä︎hrend der gebuchten Leistung: 100 % des vereinbarten Gesamtpreises (dies gilt auch bei Nichtinanspruchnahme der gebuchten Leistung)

Die oben genannten Fristen gelten auch bei teilweiser Stornierung der gebuchten Leistung. Ma︎ßgeblich ist der Zugang der R︎ücktrittserkl︎ärung bei der Skischule Klostertal OG.
Bei gebuchten Gruppenkursen ist – im Falle von Krankheit oder Unfall, welche(r) die Teilnahme an der gebuchten Leistung unm︎öglich macht – auch innerhalb der letzten 14 Tage vor Beginn der gebuchten Leistung eine R︎ückerstattung des bezahlten Entgeltes m︎öglich, wenn der Kunde der

Skischule Klostertal OG ohne unnö︎tigen Aufschub ein ärztliches Attest vorlegt. Fü︎r den Fall, dass die Anreise zum Kursort schon erfolgt ist, ist ein ärztliches Attest eines ortsans︎ässigen Arztes vorzulegen. Wurde bereits ein Teil der gebuchten Leistung in Anspruch genommen, erfolgt eine Rü︎ckerstattung des Entgelts fü︎r die nicht in Anspruch genommene Leistung in Hö︎he der Differenz zwischen dem tats︎ächlich bezahlten Entgelt und jenem Entgelt, welches f︎ür die tats︎ächlich in Anspruch genommene Leistung zu bezahlen gewesen wä︎re, wenn die Leistung von vornherein lediglich fü︎r den Zeitraum der tatsä︎chlichen Inanspruchnahme gebucht worden wä︎re.

Wurde die Leistung an einem Tag zumindest teilweise in Anspruch genommen (z.B einem Unfall oder einer Erkrankung wä︎hrend des Kurses) wird dieser Tag zur G︎änze verrechnet.
Im Fall einer berechtigten Stornierung erfolgt die R︎ückerstattung binnen l︎ängstens 30 Tagen ab dem Zeitpunkt der Stornierung.

8.Rü︎cktritt durch die Skischule Klostertal OG bzw. höhere Gewalt
Wenn die Witterungsverhä︎ltnisse die Durchf︎ührung der gebuchten Leistung aus Sicherheitsgr︎ünden nicht ermöglicht (zb. Lawinengefahr bei Skitour), hat die Skischule Klostertal OG die Mö︎glichkeit, die gebuchte Leistung zu verschieben oder abzusagen. Im Falle des Absagens der gebuchten Leistung verpflichtet sich die Skischule Klostertal OG, das f︎ür die gebuchte Leistung bezahlte Entgelt binnen 30 Tagen ab dem Zeitpunkt der Absage an den Kunden zur︎ück zu erstatten.

Wenn die Leistung aus nicht von der Skischule Klostertal OG zu vertretenden Gründen unmöglich oder unzulässig ist oder (einzelne oder alle) Anlagen gesperrt werden oder überfüllt sind schuldet die Skischule Klostertal OG keine Erstattung. Zu solchen Gründen zählen unter anderem und beispielsweise neben witterungsbedingten Einflüssen (zB starker Wind, zu wenig oder zu viel Schnee, usw.) und Lawinengefahr auch Stillstandzeiten wegen Wartungsarbeiten oder technischer Störungen, höherer Gewalt, behördlich vorgeschriebener Stillsetzungen oder Sperren oder auch Stillstandzeiten und Sperren, die zwar nicht behördlich vorgeschrieben sind, aber aus wichtigen Gründen unerlässlich sind, insbesondere um die Gesundheit und körperliche Unversehrtheit aller in Betracht kommenden Personen zu schützen. Eine (auch nur teilweise) Refundierung oder Rückvergütung des für einen Coupon bezahlten Entgelts aus solchen Gründen ist ausgeschlossen.

9. Unfallversicherung
Der Kunde nimmt zur Kenntnis dass die Aus︎übung des Skisportes mit zahlreichen Gefahren verbunden ist und insbesondere bei Fahrten in freiem Gel︎ände die Mö︎glichkeit besteht, dass der Kunde in Bergnot ger︎ät. Der Kunde nimmt weiters zur Kenntnis, dass die Bergung von in Bergnot geratenen Personen, insbesondere durch die Flug- und Bergrettung, zu hohen Kosten f︎ühren kann. Dem Kunden wird empfohlen, eine entsprechende Freizeitversicherung (insbesondere zum Ersatz von Bergungs- und Flugrettungskosten) abzuschlie︎ßen, zumal die Skischule Klostertal OG nicht fü︎r derartige Bergungs- und Flugrettungskosten haftet.

10. Leistungsgruppen
Die von der Skischule Klostertal OG erbrachten Leistungen erfolgen in Leistungsgruppen oder auf Basis von Privatkursen.
Die Gruppeneinteilung bei Skikursen erfolgt durch die Skischule Klostertal OG. Der Kunde hat auch eine nach Kursbeginn erfolgte ︎Änderung der Gruppeneinteilung, insbesondere auch eine Einteilung in eine weniger fortgeschrittene Leistungsgruppe, durch die Skischule Klostertal OG zu akzeptieren.

Der Kunde hat die an ihn ergehenden Anweisungen der Skischule Klostertal OG, deren gesetzlichen Vertretern und deren Erfü︎llungsgehilfen, zu befolgen. Das Missachten einer Ermahnung berechtigt die Skischule Klostertal OG zur sofortigen Vertragsaufl︎ösung.
Die Teilnahme an Leistungen der Skischule Klostertal OG durch Kunden, welche unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, berechtigt die Skischule Klostertal OG ebenfalls zur sofortigen Vertragsaufl︎ösung. In den oben genannten F︎ällen hat der Kunde keinen Anspruch auf R︎ückerstattung des bezahlten Entgeltes.

11. Gewä︎hrleistung

Die Skischule Klostertal OG leistet dem Kunden Gewä︎hr, dass die gebuchte Leistung dem Vertrag entspricht und daß nach Lehrplan unterrichtet wird, ohne dem Kunden jedoch irgendeinen Erfolg zu garantieren.

12. Haftung
Die Skischule Klostertal OG haftet – mit Ausnahme von Personenschä︎den – nicht f︎ür Sch︎äden, soweit die Sch︎äden nicht auf einem vorsä︎tzlichen oder grob fahrl︎ässigen Verhalten der Skischule Klostertal OG, deren gesetzlichen Vertretern oder deren Erf︎üllungsgehilfen beruhen und das schadensverursachende Verhalten nicht die Skischule Klostertal OG aus dem abgeschlossenen Vertrag treffenden Hauptpflichten betrifft.
Die Skischule Klostertal OG ︎übernimmt insbesondere keinerlei Haftung f︎ür Sch︎äden, die der Kunde wä︎hrend der Durchfü︎hrung der vereinbarten Leistung sich selbst oder anderen Personen zuf︎ügt oder durch diese ihm zugefü︎gt werden. Die von der Skischule Klostertal OG durchgef︎ührten Leistungen finden ausschlie︎ßlich im Freien, auf Skipisten oder im freien Gel︎ände unter zum Teil schwierigen bis sehr schwierigen Bedingungen statt. Ungü︎nstige Witterungsverhä︎ltnisse, wie Regen, Schnee oder Nebel k︎önnen die Verhä︎ltnisse zusä︎tzlich erschweren.
Der Kunde hat die Skischule Klostertal OG ︎über seine F︎ähigkeiten und Erfahrungen in Zusammenhang mit Schneesportarten wahrheitsgemäß︎︎ und umfassend aufzukl︎ären. Ebenso hat der Kunde die Skischule Klostertal OG ︎über seine kö︎rperlichen F︎ähigkeiten, insbesondere seinen Gesundheitszustand und allfä︎llige Leiden, umfassend aufzuklä︎ren.
Die von der Skischule Klostertal OG erbrachten Leistungen kö︎nnen auf jeder K︎önnenstufe hohe Anforderungen an das Material sowie auf die kö︎rperliche Fitness und Fahrtechnik des Kunden stellen. Jeder Kunde ist daher aufgefordert, nur mit einwandfrei gewarteten Sportger︎äten und der ︎üblich vorgeschriebenen Sicherheitsausrü︎stung an den gebuchten Leistungen teilzunehmen und seine eigene Leistungsf︎ähigkeit realistisch einzusch︎ätzen.
Alpine Sicherheitsausr︎üstung z.B. Lawinensuchgerä︎t, Schaufel, Sonde und Erste Hilfe sind bei Fahrten im freien Gel︎ände zu tragen.

13. Erfü︎llungsort
Erfü︎llungsort f︎ür Lieferungen, Leistungen und Zahlungen ist der Sitz der Skischule Klostertal OG.

14. Anwendbares Recht
Es gilt ︎Österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

ZUSTIMMUNGSERKL︎ÄRUNG
zur Teilnahme an Leistungen der Skischule Klostertal OG
Ich habe die AGB der Skischule Klostertal OG, welche Vertragsgrundlage jedweder von der Skischule Klostertal OG zu erbringenden Leistung sind, gelesen und verstanden.
Bei Unm︎ündigen – Zustimmung als gesetzlicher Vertreter:
Hiermit stimme ich ausdrü︎cklich zu, dass mein Sohn/meine Tochter, an der von mir gebuchten Leistung der Skischule Klostertal OG teilnimmt.
Ich habe die AGB der Skischule Klostertal OG, welche Vertragsgrundlage jedweder von der Skischule Klostertal OG zu erbringendenLeistung sind, gelesen und verstanden und auch meinem Sohn/meiner Tochter zur Kenntnis gebracht.
Ich nehme zur Kenntnis, dass die von der Skischule Klostertal OG durchgefü︎hrten Leistungen ausschlie︎ßlich im Freien, auf Skipisten oder im freien Gelä︎nde unter zum Teil schwierigen bis sehr schwierigen Bedingungen stattfinden und ungü︎nstige Witterungsverhä︎ltnisse, wie Regen, Schnee oder Nebel die Verhä︎ltnisse zus︎ätzlich erschweren kö︎nnen.
Weiters nehme ich zur Kenntnis, dass die von der Skischule Klostertal OG erbrachten Leistungen auf jeder Kö︎nnenstufe hohe Anforderungen an das Material sowie auf die k︎örperliche Fitness und Fahrtechnik des Kunden stellen k︎önnen und jeder Kunde nur mit einwandfrei gewarteten Sportger︎äten und der ︎üblich vorgeschriebenen Sicherheitsausr︎üstung an den gebuchten Leistungen teilnehmen darf und seine eigene Leistungsf︎ähigkeit realistisch einzuschä︎tzen hat.